Radsport: Trotz Verkaufs

Upsolut veranstaltet weiter Rennen

Die Upsolut Sports AG wird auch in Zukunft Veranstalter der Deutschland-Tour und des ProTour-Radrennens Cyclassics sowie des Weltcup-Triathlons in der Hansestadt bleiben.

Hamburg. Die Hamburger Upsolut Sports AG wird auch in Zukunft Veranstalter der Deutschland-Tour und des ProTour-Radrennens Cyclassics sowie des Weltcup-Triathlons in der Hansestadt bleiben. Zwar bestätigte Vorstand Michael Hinz den Verkauf der AG an den französischen Konzern Lagardère, sagte aber: "Der Name Upsolut bleibt. Für die Öffentlichkeit wird sich nichts ändern. Die Franzosen haben nur das Knowhow gekauft."

Hinz widersprach zugleich dem Gerücht, die Upsolut Sports AG hätte in jüngerer Vergangenheit Liquiditätsprobleme gehabt: "Das ist nicht richtig. Wir haben aus einer Position der wirtschaftlichen Stärke heraus verhandelt." Vorstandsmitglied Christian Toetzke sagte zu dem beschlossen Verkauf: "Die Frage für uns war, wie entwickelt man sich weiter?" Deshalb habe man sich auch für keine neuen Investoren, sondern einen strategischen Partner entschieden.

Diesen stellt Lagardère nach Ansicht von Toetzke da, zumal die Franzosen vergangenes Jahr die Rechte am deutschen Vermarkter Sportfive erworben hatten. "Für uns sind die Synergien wichtig, die sich daraus ergeben. Und das gilt mit Blick auf Sportfive vor allem für die Sponsorensuche", sagte Toetzke. Er machte auch deutlich, "dass wir uns weiterhin auf die Kernkompetenzen Laufen, Radfahren, Schwimmen und Triathlon konzentrieren". Dabei solle nach wie vor die Kombination aus Profi- und Breitensport im Mittelpunkt stehen.

Neue Veranstaltungen wird es in Hamburg neben dem Triathlon (5./6. Juli) und den Cyclassics (7. September) im kommenden Jahr nicht geben. Die Entscheidung, ob die für den 20. April geplante Schwimmveranstaltung Aquatics am Rothenbaum stattfindet, soll bis Ende November fallen. "Wir müssen die Finanzierung sichern und das Terminproblem lösen", sagte Toetzke. Dafür will Upsolut in der Hauptstadt Fuß fassen: "Wir planen 2008 einen Jedermann-Radrennen in Berlin."