Eishockey:

Freezers feiern in Straubing siebten Auswärtssieg

Die Hamburger haben am 19. Spieltag in der Deutschen Eishockey-Liga ihr Auswärtsspiel bei den Tigers souverän mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) gewonnen.

Für das Team von Trainer Bill Stewart (50) war es bereits der siebte Auswärtssieg in der laufenden Saison - bei nur zwei Niederlagen in Köln und Mannheim. Die Treffer für die Hanseaten vor 3000 Zuschauern im Straubinger Eisstadion erzielten Peter Sarno (8.), Christoph Brandner (20.), Brad Symth (34.) und Francois Fortier (48.). Für die Niederbayern, für die Josef Menauer (50.) traf, war es die fünfte Niederlage in Serie.

Die Hamburger verbesserten sich in der Tabelle vom fünften auf den vierten Platz. Das ist bisher die beste Platzierung für die Hanseaten in der Saison.

Die Gäste waren von Beginn an gegen den Tabellenvorletzten das stärkere Team. Nach exakt sieben Minuten Spielzeit markierte Peter Sarno mit seinem neunten Saisontreffer das frühe 1:0 für die "Gefrierschränke". Der Österreicher Christoph Brandner bestätigte seine gute Form aus den letzten Spielen und unterstrich seine Torgefährlichkeit mit seinem fünften Saisontor zum 2:0 48 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels. Der kanadische Torjäger Brad Symth erhöhte mit seinem zehnten Saisontor gegen seinen Landsmann Mike Bales im Kasten der Gastgeber in der 34. Minute zum 3:0. Im Schlussdrittel traf Francois Fortier mit seinem sechsten Saisontor zum 4:0 (48.), ehe Josef Menauer (50.) verkürzen konnte.

Die Partie glich lange Zeit einem Freundschaftsspiel. Erst in der 54. Minute kassierte der Hamburger Max Lingemann die erste Zwei- Minuten-Strafe überhaupt. Auch Straubing musste insgesamt nur zwei Minuten Strafe absitzen. Am Freitag tragen die Hamburger ihr nächstes Heimspiel (19.30 Uhr, Color Line Arena) gegen die Kölner Haie aus. Für das Jubiläumsspiel der Hamburger, die vor fünf Jahren beim 5:4- Erfolg gegen die Haie am 12.11.2002 das erste Heimspiel überhaupt in der Color Line Arena austrugen, sind bereits über 9 000 Karten verkauft worden. Das ist Saisonrekord. Die bisherige Bestmarke lag bei 8 889 Besuchern beim ersten Heimspiel am 9. September gegen Straubing (2:3).