GDL-Streik:

Fahrplanänderungen in Hamburg

Bei der Hamburger S-Bahn fallen die Linien S11 (Poppenbüttel-Blankenese) und S2 (Altona-Bergedorf) aus. Die Züge der Linien S1, S21, S3 sollen möglichst im 20- Minutentakt rollen. Die Linie S31 verkehre nur zwischen Altona und Berliner Tor, möglichst im 10-Minutentakt, teilte die Bahn heute mit.

Die Hamburger Hochbahn verlängert ihre U-Bahnen auf der Linie U 1 und setzt bei Bedarf Busse ein. Wegen der Herbstferien rechnet ein Hochbahn-Sprecher aber nicht mit erheblichen Engpässen.

In Schleswig-Holstein fahren laut Bahn alle Regionalexpress-Züge auf den Linien: Hamburg-­Neumünster­-Kiel, Hamburg bis Padborg, Hamburg-­Lübeck und Kiel-­Lübeck. Stündlich sollen folgende Regionalbahn-Strecken bedient werden: von Hamburg nach Itzehoe, von Hamburg nach Bad Oldesloe, von Kiel nach Flensburg, von Lübeck nach Lüneburg und von Lübeck nach Neustadt (Holstein). Die Züge des SH- Express sollen zusätzlich in Jübek halten. Zwischen Neustadt und Puttgarden sowie zwischen Aumühle und Büchen wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.