HSV: Spiel gegen den VfB Stuttgart

Buchstäbliche Spielverzögerung

Ein Prachtexemplar von einem Buchstaben: Sechs Tonnen wiegt das Reklame-Schriftzeichen, das die Sicherheitskräfte in Atem hielt. Er wackelte, aber er fiel nicht …

Hamburg. Ein wackelnder Buchstabe am Stadion in Hamburg hat zu Komplikationen vor dem Anpfiff des Fußball- Bundesligaspiels zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart geführt. Höhenretter der Feuerwehr untersuchten gemeinsam mit Spezialisten, ob sich das sechs Tonnen schwere Teil lösen könnte.

Ein Ordner hatte den schief hängenden Buchstaben der Reklameschrift bemerkt. Nach Angaben von HSV-Sprecher Jörn Wolf verzögerte sich dadurch aus Sicherheitsgründen zunächst das Aufwärmen der beiden Mannschaften. Die Feuerwehr war mit einem Löschzug und einem Spezialfahrzeug mit Teleskopausleger im Einsatz.

( dpa )