Flugzeugbau: Auftragsvolumen von 55 Jets

A380-Auslieferung früher als geplant

Laut französischen Medienberichten will die Fluggesellschaft Emirates den neuen Riesen-Jet rechtzeitig zur Eröffnung eines Flughafen-Terminals erhalten.

Paris. Der erste Airbus A380 für die Fluggesellschaft Emirates könnte nach einem Bericht der französischen Tageszeitung "La Tribune" früher als geplant ausgeliefert werden. Emirates mache Druck, um das erste der bestellten Großflugzeuge rechtzeitig zur Eröffnung eines neuen Flughafen-Terminals im Mai 2008 in Dubai zu erhalten, zitiert die Zeitung aus Unternehmenskreisen. "Das werden wir versuchen, aber wir haben keine festen Zusagen gemacht", hieß es demnach aus den Kreisen. Emirates habe 55 A380 bestellt, die ab August ausgeliefert werden sollten, schreibt "La Tribune".

Die Übergabe ist zwischen Hamburg und Toulouse aufgeteilt. Mitte Oktober geht in Toulouse die erste Maschine an Singapore Airlines. Die Erstauslieferung für Emirates findet in Hamburg statt. Ursprünglich hätte der A380 für seine Kunden bereits im März vergangenen Jahres bereitstehen sollen. Vor allem wegen Problemen mit der Kabinenelektronik konnte Airbus das größte Verkehrsflugzeug der Welt nicht wie geplant den Kunden übergeben, was Airbus und die Muttergesellschaft EADS in eine tiefe Krise stürzte.