Dach von Mehrfamilienhaus in Brand

Feuerwehrleute und Polizisten haben in der Nacht zu Mittwoch am Billstedter Mühlenweg in Billstedt ein älteres Ehepaar aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet. Die 75 und 79 Jahre alten Senioren wurden leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus.

Helfer brachten auch Bewohner aus Nachbarhäusern in Sicherheit. Dabei erlitt ein 87 Jahre alter Mann eine leichte Kopfverletzung. Möglicherweise handelt es sich um Brandstiftung, ein Verdächtiger wurde gefasst.

Kurz nach Mitternacht war der Dachstuhl des dreigeschossigen und zum Teil nicht mehr bewohnten Gebäudes in Brand geraten, teilte die Feuerwehr mit. Insgesamt 82 Helfer bekämpften die Flammen, die eine Dachfläche von mehr als 200 Quadratmetern erfasst hatten. Die Feuerwehr setzte eine Drehleiter und einen Kran ein, um an die Brandnester heranzukommen und Schutt zu beseitigen. Der Dachstuhl brannte komplett aus, die darunterliegenden Wohnungen sind unbenutzbar.

Polizisten in Zivil nahmen einen 21-jährigen Mann am Brandort fest, der sich auffällig verhielt. Er wurde zu weiteren Ermittlungen in das Landeskriminalamt gebracht. Über die Höhe des Schadens lagen am Mittwoch noch keine Informationen vor.