Geplanter Anschlag auf Stadtfest - Polizei nimmt Jugendliche fest

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben am Dienstag zwei junge Männer festgenommen, die möglicherweise am kommenden Wochenende einen Sprengstoffanschlag auf ein Stadtfest in Rellingen (Schleswig-Holstein) verüben wollten.

Dafür habe es bei den Ermittlungen "konkrete Hinweise" gegeben, hieß es in einer Mitteilung. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Beamten nicht von fremdenfeindlichen oder politischen, sondern von persönlichen Motiven aus, wie das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein mitteilte. Zudem stehen die Männer unter Verdacht, mit "brisantem" selbstgebasteltem Sprengstoff im Juli einen Zigarettenautomaten gesprengt zu haben.

Den Angaben zufolge war am Dienstagabend der Kampfmittelräumdienst im Einsatz, um die Wohnungen der 19-Jährigen zu durchsuchen. Die Ermittlungen dauerten am Abend an. Die beiden Männer sollen am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. Beide Täter müssten als gewalttätig eingestuft werden, hieß es. Nähere Angaben wollten die Beamten nicht machen.