Hafen: Ehemalige Postbarkasse in Aktion

"Jan" ist wieder unterwegs!

Die Postbarkasse „Jan“ brachte Ozeanriesen die Post: Steuerbescheid, Liebesbrief, Glückwunschkarten, Pakete von Muttern - eine außergewöhnliche Hafenrundfahrt erinnert daran.

Hamburg. Baujahr 1928, offenes Verdeck, der Motor tuckert dumpf: Die ehemalige Postbarkasse "Jan" ist ein wahrer Oldtimer. In den dreißiger Jahren war sie tagtäglich im Hafen unterwegs. An Bord war nicht nur ein Barkassenführer, sondern auch ein Postbeamter. Das 16 Meter lange Schiff brachte Ozeanriesen die Post: Steuerbescheid, Liebesbrief, Glückwunschkarten, Pakete von Muttern. Den Service gab es bereits ab 1912 bis zum Beginn des 1. Weltkrieges, auf Betreiben der Hamburger Presse wurde er 1930 wieder eingerichtet und bis 1945 beibehalten. Eine außergewöhnliche Hafenrundfahrt erinnert daran.

Am Donnerstag, zwischen 18.30 und 20 Uhr können Sehleute wieder dabei sein, wenn die Museumsschiffe MS Cap San Diego und MS Bleichen wie früher mit einer langen Bambusstange ihre Post bekommen. Die Tour, die zuerst durch die Speicherstadt und dann durch den Freihafen führt, zeigt auf der klassischen Hafenroute aber auch zahlreiche weitere kommunikative Hafenspezialitäten und bietet damit interessante Neuigkeiten über übliche Hafenrundfahrten hinaus. Abfahrt ist bei der Barkassen-Centrale Ehlers, Anleger Vorsetzen. Karten gibt’s im Museumsshop oder bei der Barkassen-Centrale Ehlers für 11 Euro, ermäßigt 9 Euro. Kinder unter 16 Jahren zahlen nur 5,50 Euro.