Bundesliga:

Nordderby: HSV siegt mit 1:0

Die Mannschaft von Huub Stevens siegte mit 1:0 und startet mit frischem Rückenwind in die 45. Bundesliga-Saison. Der HSV gewann erstmals nach 19 Jahren das brisante Nord-Duell bei Hannover 96.

Die Gastgeber spielten in ihrer AWD-Arena von Anfang an stark. In der sechsten Spielminute versuchte Pinto unbedrängt zu flanken. Der Ball flog jedoch weit hinter das Tor von Rost. Danach wollten die Hannoveraner die Gäste aus Hamburg in deren Hälfte drängen, doch die HSV-Defensive stand bombensicher.

Langsam kamen die Profis von der Elbe ins Spiel. Kapitän van der Vaart versuchte in der elften Minute zum gegnerischen Tor durchzustarten. Er setzte sich in der Mitte gut gegen Cherundolo durch, der die Situation durch ein Foul rettete.

Collin Benjamin ist der erste Torschütze des HSV in der neuen Saison. Nach einem Freistoß von Trochwski legte de Jong den Ball im Strafraum auf. Collin zog in der 23. Minute ab und der Ball ging von der Latte hinter die Linie.

Die Hanseaten, beflügelt durch das erste Tor, spielten nun immer stärker. Neuzugang Zidan hatte in der 36. Minute seine erste große Chance auf ein Tor. Der Ägypter setzte die 96er-Defensive unter Druck und erkämpfte sich den Ball. Zidan kam ans Hannover-Tor heran, schoss, musste sich aber dem 96er-Keeper Enke geschlagen geben, der dank guter Reaktion das 2:0 verhinderte.

In der Pause hatte 96er-Trainer Dieter Hecking seiner Mannschaft wohl die richtigen Worte parat, da seine Mannschaft stark in die zweite Hälfte startete. Außerdem wechselte Hecking Hashemian für Hanke ein. Nur 14 Minuten nach dem Anpfiff zur zweiten Spielhälfte hatten die Gastgeber ihre erste wirklich große Chance. Balitsch spielte steil auf den frisch eingewechselten Hashemian, der Iraner erkämpfte sich den Ball, setzte ihn in Bedrängnis aber über den Kasten.

Nur drei Minuten später die nächste Attacke der Hannoveraner. Rosenthal setzte sich auf der rechten Seite durch, spielte flach herein und Huszti zog das Leder direkt auf den HSV-Kasten. Rost lenkte jedoch den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.

Die Hamburger hatten Schwierigkeiten aus der eigenen Hälfte zu kommen, fanden jedoch ab der 68. Minute langsam wieder ins Spiel zurück. Erst gab es eine schöne Flanke von Olic, Benjamin verfehlte den Ball nur knapp. Starke Einzelleistung von Trochowski nach Vorarbeit von Jarolim in der 69. Minute. Trochowski knallte den Ball an die Latte.

HSV-Kapitän van der Vaart war es hauptsächlich, der den Gastgebern in der letzten halben Stunde gefährlich wurde. Diverse Angriffe auf Enkes Tor, doch der 96er hielt. Van der Vaart versuchte z.B. in der 80. Minute noch ein kleines Zauberstück, das aber misslang. Nach einem schnellen Einwurf von Atouba nahm der Holländer den Ball mit der Brust an und schoss aus der Drehung auf Enkes Tor. Das Leder knallte unter die Latte.

Die Hannoveraner, die am Anfang der zweiten Hälfte dominierend waren und auch die meisten Zweikämpfe gewannen, mobilisierten in den letzten fünf Minuten ihre letzten Kräfte und brachten HSV-Torwart Rost ins Schwitzen. Eingeläutet wurde die abschließende Druckphase durch den ehemaligen HSV-Spieler Benny Lauth, der eine hundertprozentige Chance hatte. Der Stürmer kam in der 87. Minute sieben Meter vor dem Tor überraschend frei zum Schuss. Doch Rost riskierte Kopf und Kragen und rettete. Danach versuchte es Hashemian noch einmal aus 16 Metern, doch Rost klärte hier zur Ecke. Nun kam sogar 96er-Torwart Enke mit nach vorne und Lauth ein weiteres Mal an den Ball — aber vorbei.

Die Mannschaft von Huub Stevens holt sich in der mit 49 000 Zuschauern ausverkauften AWD-Arena durch eine Standardsituation die drei Punkte. Nebenbei gewann der HSV sein ersten Spiel seit neun Partien gegen die Hannoveraner.

HSV-Trainer Stevens zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Jungs: "Wir wollten hier drei Punkte haben. Die haben wir mitgenommen, und deshalb sind wir sehr zufrieden. Wenn man nach 19 Jahren in Hannover wieder gewinnt, muss man auch mit einem 1:0 einverstanden sein. Über die Höhe des Sieges kann man natürlich reden. Wir haben eine spielerisch gute Leistung gezeigt."

Weitere Endergebnisse vom ersten Spieltag