45-Jähriger nach Geiselnahme gefasst

Ein mit seiner als Ehefrau als Geisel geflüchteter Straftäter ist von der Polizei gefasst worden. Der 45-Jährige wurde nach einer Verfolgung von Einsatzkräften überwältig und festgenommen.

Dabei habe er einen Polizeiwagen gerammt und eine Kopfverletzung erlitten. Die 31-jährige Ehefrau, die der Mann unter Waffengewalt mitgenommen hatte, blieb unverletzt.

Als Beamte den Mann am Morgen in seiner Wohnung im Stadtteil Veddel wegen Betrugs hatten festnehmen wollen, hielt dieser seiner Frau ein Messer an den Hals und flüchtete mit ihr in einem Auto. Nach einer mehrstündigen Fahndung fanden die Beamten gegen 12.25 Uhr die Ehefrau auf einer Tankstelle am Neuhäuser Damm und nahmen sie in ihre Obhut.

Wenige Minuten später entdeckte die Polizei nach eigenen Angaben das Fluchtfahrzeug mit dem 45-Jährigen auf einem Parkplatz an der Amsinckstraße in Hammerbrook. Der Flüchtige rammte eines der Polizeifahrzeuge mit seinem Wagen, konnte danach aber von den Beamten überwältigt und festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung des Mannes stellten die Beamten in seinem Hosenbund einen Schreckschussrevolver sicher. In seinem Fahrzeug fanden sie ein Küchen- und ein Fahrtenmesser sowie die Originalkennzeichen für sein Fahrzeug als auch gestohlene Kennzeichen. Am Fahrzeug selbst waren falsche Kennzeichen angebracht.