Flughafen auf Ibiza nach Bombendrohung geräumt

Der Flughafen auf der spanischen Ferieninsel Ibiza ist am Samstag nach einer Bombendrohung geräumt worden.

Ibiza. Der Flughafen auf der spanischen Ferieninsel Ibiza ist am Samstag nach einer Bombendrohung geräumt worden. Wie aus Polizeikreisen auf der Mittelmeerinsel verlautete, hatte ein Unbekannter telefonisch mit der Explosion eines Sprengsatzes auf dem Flughafengelände gedroht.

Der Anrufer behauptete, im Namen der baskischen Terror- Organisation ETA zu sprechen. Polizeiexperten entdeckten ein verdächtiges Paket, das genauer untersucht wurde.

Das spanische Innenministerium bezeichnete die Bombendrohung als "nicht glaubwürdig". Als Vorsichtsmaßnahme seien jedoch die üblichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden. Die Fluggäste warteten außerhalb des Airport-Geländes. Die Lage sei ruhig, hieß es.