Generalstaatsanwaltschaft entscheidet über Fall Kurnaz

Tübingen/Bremen. Die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart muss im Fall Murat Kurnaz über eine mögliche Fortsetzung des Ermittlungsverfahrens gegen Bundeswehr-Soldaten entscheiden. Die Tübinger Staatsanwaltschaft hält ungeachtet einer Beschwerde von Kurnaz' Anwalt Bernhard Docke an der Einstellung des Verfahrens wegen des Verdachts der Körperverletzung fest. "Wir nehmen die Ermittlungen nicht wieder auf", sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Walter Vollmer am Dienstag der dpa in Tübingen. Die Beschwerde werde daher der übergeordneten Generalstaatsanwaltschaft vorgelegt. Nach Darstellung Dockes rechtfertigen die Ermittlungsergebnisse eine Anklage.

( dpa )