Hafen: Eurogate-Containerterminal

250 neue Arbeitsplätze

Das Eurogate-Containerterminal im Hamburger Hafen wird bis zum Jahr 2014 deutlich erweitert und soll dann jährlich sechs Millionen Standardcontainer (TEU) umschlagen, doppelt so viel wie bisher.

Hamburg. Das Eurogate-Containerterminal im Hamburger Hafen wird bis zum Jahr 2014 deutlich erweitert und soll dann jährlich sechs Millionen Standardcontainer (TEU) umschlagen, doppelt so viel wie bisher. Im Westen der Terminalanlage sollen neue Umschlagflächen sowie eine 1000 Meter lange Kaimauer für Großcontainerschiffe entstehen, teilte die Hamburger Hafenbehörde am Donnerstag mit.

Allein bei Eurogate werden dadurch 250 neue Arbeitsplätze geschaffen. Eurogate investiert 250 Millionen Euro und die Stadt Hamburg mit der Hafenbehörde weitere 358 Millionen Euro in die Maßnahme, die Teil eines massiven Ausbauprogramms für den Hafen ist.