Hamburg: Nach starken Regenfällen

Feuerwehr muss mehrere Keller auspumpen

Hamburg. Die Hamburger Feuerwehr hat in der Nacht zum Donnerstag im Norden der Stadt mehrere Keller auspumpen müssen. "Das war aber nicht dramatisch, es wurde auch niemand verletzt", sagte ein Feuerwehrsprecher. Außerdem seien einige Straßenabschnitte überschwemmt worden. Am Freitagabend war ein heftiges Regengebiet über die Stadt hinweg gezogen. Viel Geduld mussten auch Reisende beim Start in den Kurzurlaub über Himmelfahrt mitbringen. Durch das schlechte Wetter und das hohe Verkehrsaufkommen staute sich der Verkehr auf den Autobahnen und Bundesstraßen in der Region Hamburg auf mehreren Kilometern.