Lange Nacht der Museen:

Mehr als 30 000 Besucher

Die 7. Lange Nacht der Museen in Hamburg wird auch in diesem Jahr von vielen tausend begeisterten Kunst- und Kulturfreunden gefeiert.

"Es werden wohl wieder mehr als 30 000 Museumsbesucher an diesem einen Abend werden und wir freuen uns natürlich über eine so hohe Anzahl von Besuchern ", erklärt Herbert Hötte, der Leiter des Museumsdienstes und Organisator der Langen Nacht.

Mit einem umfangreichen und sehr vielfältigen Programm und über 600 Einzelveranstaltungen ziehen die 44 Häuser die Kulturinteressierten an. Das schöne Wetter trägt dazu bei, dass sich die Besucherströme vor allem in die Hafen City, auf die Kunstmeile und den Deichtorplatz ergießen, aber auch das Museum der Arbeit ist wie in den vergangenen Jahren sehr gut besucht.

Besonderes Interesse erregen natürlich auch die drei neuen Museen, die für vor ihrer offiziellen Eröffnung für die Besucher der Langen Nacht ihre Türen öffneten: die BallinStadt, das Prototyp-Museum und das Internationale Maritime Museum.

Am Sonntag kann der Kulturgenuss weitergehen, da das Ticket auch dann gilt. Die Museen freuen sich während der regulären Sonntags-Öffnungszeiten auf viele weitere Besucher.

( abendblatt.de )