Prozessbeginn: 20-fache Kinderschändung

Mann von Tagesmutter verging sich an Mädchen

Eines der Aufsehen erregendsten Sexualstrafverfahren der letzten Jahre hat am Montag vor dem Landgericht Lübeck begonnen.

Lübeck. Der Ehemann einer Tagesmutter aus Bad Oldesloe gestand zum Prozessauftakt, zwischen 1996 und 2006 sechs von seiner Frau betreute Mädchen missbraucht zu haben. Die Anklage wirft dem 56-Jährigen insgesamt 20 Taten vor. Aufgrund des Geständnisses des Mannes werden die Kinder voraussichtlich nicht vor Gericht als Zeugen aussagen müssen.

Laut Anklage soll der 56-Jährige die zwischen zwei und acht Jahre alten Mädchen missbraucht haben, wenn er allein mit den Kindern in der Wohnung war. Seine Frau, die nach Angaben des Jugendamtes 27 Jahre lang Kinder betreut hat, soll von den Taten nichts gewusst haben. Anfang November 2006 hatten die Eltern eines Mädchens Verdacht geschöpft und sich an das Jugendamt gewandt. Die Behörde hatte daraufhin der Tagesmutter, die damals fünf Kinder betreute, sofort die Pflegeerlaubnis entzogen.