Berliner Erzbischof sagt Gedenkgottesdienst für Filbinger ab

Der Berliner Erzbischof Georg Sterzinsky hat einen Gedenkgottesdienst für den früheren baden-württembergischen Ministerpräsidenten Hans Filbinger (CDU) in Berlin untersagt.

Berlin. Der Berliner Erzbischof Georg Sterzinsky hat einen Gedenkgottesdienst für den früheren baden-württembergischen Ministerpräsidenten Hans Filbinger (CDU) in Berlin untersagt. Der Erzbischof möchte so verhindern, "dass der Gottesdienst missbraucht und missverstanden wird", teilte ein Sprecher am Montag mit.

Ursprünglich wollte Prälat Wolfgang Knauft in der Andacht an diesem Dienstag in der Sankt-Hedwigs-Kathedrale daran erinnern, dass Filbinger als NS-Marinerichter den Berliner Priester Karl Heinz Möbius vor der Vollstreckung eines Todesurteils bewahrt habe. Filbinger war am 1. April in seinem Haus in Freiburg gestorben.