Innenstadt: neue Nutzung

Hamburg-Pavillon wird ab 2009 "KulturPunkt"

Hamburg bekommt einen zentralen Treffpunkt für die Kultur.

Im Hamburg-Pavillon an der Mönckebergstraße, 1911 von Oberbaudirektor Fritz Schumacher entworfen und zunächst als Bücherhalle genutzt, sollen sich ab Sommer 2009 Touristen und Besucher über das komplette Kulturangebot der Stadt informieren können. Derzeit beherbegt der imposante Bau eine Filiale einer Fastfood-Kette.

"Der neue Treffpunkt wird mitten in der City eine attraktive Anlaufstelle für viele Menschen", sagte Bürgermeister Ole von Beust am Dienstag. Kultursenatorin Karin von Welck sowie die städtische Sprinkenhof AG und der künftige Hauptmieter, eine große Coffeeshop-Kette,unterzeichneten am Dienstag eine entsprechende Erklärung.