Stadtportal: Investition in Standort Hamburg

Axel Springer übernimmt Mehrheitsbeteiligung an hamburg.de

Die Stadt behält ihre bisherige Beteiligung von 20 Prozent während die bisherigen Privatgesellschafter 51 Prozent ihrer Anteile an die Axel Springer AG abgeben.

Hamburg. Die Axel Springer AG übernimmt 51 Prozent an der Betreibergesellschaft des Stadtportals hamburg.de Die Freie und Hansestadt Hamburg bleibt unverändert mit 20 Prozent an der Betreibergesellschaft hamburg.de GmbH & Co. KG beteiligt. Die weiteren Gesellschafter HSH Nordbank, Hamburger Sparkasse und die Sparkasse Harburg-Buxtehude haben ihre Anteile entsprechend reduziert.

hamburg.de ist eine Public Private Partnership und bietet als offizielles Stadtportal Informationen und Services rund um die Stadt Hamburg und ist zentrale Anlaufstelle für Hamburger und an Hamburg interessierte Internetnutzer. Der Behörden, Ämter, Meldeangelegenheiten und Auskünfte der öffentlichen Hand betreffende Bereich wird redaktionell von der Stadt verantwortet und bietet exklusiv sogenannte E-Government Inhalte an. Darüber hinaus bietet die Website in großem Umfang relevante Stadt-Informationen und Services wie Stadtpläne oder Veranstaltungskalender.

Zu Jahresbeginn meldete habmburg.de rund drei Millionen Visits und ist damit das führende Portal für die Metropolregion Hamburg.

Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, sagte: "Unser Engagement bei hamburg.de ist ein weiterer Schritt unserer Digitalisierungsstrategie. Wir investieren in den Standort Hamburg, denn Online-Angebote mit lokalen Inhalten werden weiter an Bedeutung gewinnen. Gemeinsam mit der Stadt Hamburg und mit den weiteren Gesellschaftern wollen wir hamburg.de als umfassendes eigenständiges Stadtportal positionieren und weiter entwickeln."

Ole von Beust, Erster Bürgermeister: "Die Stadt und der neue Gesellschafter Axel Springer wollen hamburg.de als Stadtportal für alle Hamburgerinnen und Hamburger und allen an Hamburg interessierten Menschen weiterentwickeln. Dieser Anspruch kann jetzt mit erweiterten Möglichkeiten und Chancen aus der neuen Partnerschaft verfolgt werden. Die attraktive inhaltliche Perspektive und die Entwicklung der überregionalen Präsenz des Portals wird auch positive Effekte für das Stadtmarketing Hamburgs haben."

Das Beteiligungsmanagement von hamburg.de innerhalb der Axel Springer AG übernimmt der Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien, dem unter anderem auch die regionalen Fernseh- und Hörfunkbeteiligungen zugeordnet sind.