Torhüter Heerwagen wechselt von Unterhaching nach Bochum

Fußball-Bundesligist VfL Bochum hat Torhüter Philipp Heerwagen vom Zweitligisten SpVgg Unterhaching verpflichtet. Wie die beiden Vereine am Samstag mitteilten, wechselt der Schlussmann zur Saison 2007/08 ablösefrei aus Bayern ins Ruhrgebiet.

Unterhaching. Fußball-Bundesligist VfL Bochum hat Torhüter Philipp Heerwagen vom Zweitligisten SpVgg Unterhaching verpflichtet. Wie die beiden Vereine am Samstag mitteilten, wechselt der Schlussmann zur Saison 2007/08 ablösefrei aus Bayern ins Ruhrgebiet. Der 23-Jährige unterzeichnete bei den Bochumern einen Dreijahresvertrag, der sowohl für die 1. als auch für die 2. Liga gilt. Heerwagen stand seit August 2001 bei bisher insgesamt 112 Zweitliga-Partien im Tor der Hachinger.

"Philipp Heerwagen hat es geschafft, schon als sehr junger Spieler Stammtorhüter bei einem Profiverein zu werden. Sein Talent zeigt sich auch darin, dass er direkt aus der A-Jugend in die erste Mannschaft der Hachinger aufgestiegen ist. Wir haben Philipp zusammen mit Torwarttrainer Peter Greiber intensiv beobachtet und sind überzeugt, dass er sportlich und charakterlich zum VfL passt", sagte VfL-Vorstandsmitglied Stefan Kuntz.

In Heerwagen verliert Unterhaching eines seiner größten Talente, zudem einen waschechten Hachinger. Heerwagen spielte seit der F- Jugend (1989) bei der Spielvereinigung und von 1997 bis 2001 beim FC Bayern. "Mit Philipp verlieren wir ein echtes Eigengewächs, der für die hervorragende Jugendarbeit bei der SpVgg Unterhaching steht. Wir hätten gerne auch in der Zukunft auf ihn gebaut, wünschen ihm aber für seinen neuen Schritt alles Gute und viel Erfolg und hoffen natürlich, dass Philipp seine Leistung aus dem Spiel gegen Jena auch in den restlichen Spielen zeigen kann und so weiterhin ein Garant im Kampf um dem Klassenerhalt bleibt", sagte Unterhachings Manager Norbert Hartmann nach dem 2:0-Erfolg gegen Carl Zeiss Jena am Freitagabend.