Regionalliga

St. Pauli schlägt Lübeck 2:0

Der FC St. Pauli hat am Sonnabend in der Fußball-Regionalliga Nord das Nordderby gegen den VfB Lübeck mit 2:0 gewonnen. Vor 15 500 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion fielen beide Tore erst in der Schlussphase. Beide Male traf Charles Takyi (86. und 90./Foulelfmeter). Während die Hamburger damit zumindest vom 13. auf den 12. Tabellenrang vorrückten, verpassten die Lübecker durch die Niederlage den Sprung auf den zweiten Platz und bleiben Tabellendritter.

Takyi verwandelte zunächst eine Ecke direkt zum Tor. Lübeck-Keeper Frech war zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball, aber der Ruhm gebührt klar Takyi.

Vor dem Heimsieg gab es bereits für den Kiez-Klub eine freudige Nachricht. Vor dem Spiel präsentierte der Hamburger Regionalligist mit der Holsten-Brauerei einen neuen langfristigen Sponsor. Das zur dänischen Carlsberg-Gruppe gehörende Unternehmen unterstützt den ehemaligen Bundesligisten fortan mit einer Million Euro für den Umbau der neuen Südtribüne, die im Sommer 2007 fertig gestellt sein soll. Schon im Dezember 2006 hatte die Stadt Hamburg dem Verein einen Zuschuss in Höhe von 5,5 Millionen Euro für die Renovierungs- und Umbaukosten des 1961 eingeweihten und inzwischen baufälligen Millerntorstadions bewilligt.