Kaum Unfälle:

Schnee und Glatteis im Norden

Hamburg. Trotz des anhaltenden Schneefalls und der glatten Straßen hat es in Hamburg und Schleswig-Holstein in der Nacht zum Sonntag kaum Verkehrsunfälle gegeben. Es blieb meist bei Blechschäden. Nur in Schleswig ist ein Autofahrer nach Polizeiangaben leicht verletzt worden, als er wegen Schneeglätte mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen eine Leitplanke gefahren war. Die Polizeisprecher sagten, dass die meisten Menschen am Sonntag zu Hause bleiben oder vorsichtig fahren würden. Räumfahrzeuge sind seit dem frühen Morgen im Einsatz.