Airbus: Neuer Großauftrag aus Asien

Singapur kauft zwanzig A320-Jets

Der Flugzeugvermieter Singapore Aircraft Leasing Enterprise hat 20 Flugzeuge der A320-Familie gekauft. Auch der spanische Touristikkonzern Grupo Marsans brachte einen Vertrag zum Kauf von zwölf A330-200 unter Dach und Fach.

Toulouse. Der Flugzeugvermieter Singapore Aircraft Leasing Enterprise (SALE) hat 20 Flugzeuge der A320-Familie gekauft und sich Optionen auf zehn weitere Maschinen gesichert. Der Vertrag sei schon Ende Dezember 2006 unterzeichnet worden, teilte die Airbus SAS in Toulouse mit. SALE hat bereits 51 Flugzeuge der A320-Familie mit nur einem Mittelgang bezogen. Bisher hat Airbus 3000 von 4900 bestellten Flugzeuge der Typen A318, A319, A320 und A321 an Kunden ausgeliefert.

Auch der spanische Touristikkonzern Grupo Marsans brachte kurz vor Jahresschluss am 28. Dezember einen Vertrag zum Kauf von zwölf A330-200 unter Dach und Fach. Außerdem sicherte sich Marsans laut Airbus Optionen auf zehn weitere große Langstreckenflugzeuge dieses Typs. Der Flugzeugkauf durch die Marsans-Tochter Astra Worldwide International Leasing war bereits im Sommer 2006 vereinbart worden.