Bahn verhängt Tempolimit wegen Sturm - 500 Einsatzkräfte bereit

Wegen des schweren Sturms hat die Bahn die Höchstgeschwindigkeiten im bundesweiten Zugverkehr vorsichtshalber gedrosselt. Die normalerweise bis zu 300 Kilometer pro Stunde schnellen ICE fahren seit dem Vormittag maximal Tempo 200, wie ein Bahnsprecher am Donnerstag sagte. Im Nahverkehr gilt bis auf Weiteres ein Limit von 140 statt 160 Kilometern pro Stunde. Reisende müssen sich auf längere Fahrtzeiten einstellen. Anschlüsse sollen aber möglichst sicher gestellt werden. „Wir tun alles, um Auswirkungen so gering wie möglich zu halten“, sagte der Sprecher. Operativ und organisatorisch habe die Bahn aber alles im Griff. Bundesweit stünden 500 Mitarbeiter auf Abruf, um eventuelle wetterbedingte Störungen schnellstmöglich beheben zu können. Bis zum Mittag lagen noch keine Störungsmeldungen vor.