Hamburg

Jugendliche überfallen Gruppe mit Schlagstock und Machete

Die Täter bedrohten ihre Opfer mit einer Machete (Symbolbild).

Die Täter bedrohten ihre Opfer mit einer Machete (Symbolbild).

Foto: Danny Gys / imago/Reporters

Ein 17-Jähriger bedrohte die Opfer, während ein weiterer Täter mit einem Baseballschläger auf sie einprügelte.

Hamburg. Mit einer Machete, einem Baseballschläger und einem Schlagstock haben ein 17-Jähriger und seine zwei Begleiter eine Gruppe von vier jungen Männern angegriffen. Ein Opfer, ein 22 Jahre alter Mann, kannte den 17-Jährigen aus der Schule.

Polizei ermittelt 17-jährigen Mittäter

Sie hatten sich am vergangenen Freitagabend gegen 22 Uhr im S-Bahnhof Tiefstack getroffen. Plötzlich tauchte ein mit einem Baseballschläger bewaffneter junger Mann auf. Gleichzeitig holte der Jugendliche die Machete und sein Begleiter den Schlagstock hervor. Zwei Geschädigte flüchteten daraufhin, verfolgt vom unbekannten Täter mit dem Schlagstock. Auf die beiden anderen schlug der mit dem Baseballschläger bewaffnete Täter ein, während der 17-Jährige sie mit der Machete bedrohte.

Beide wurden gezwungen, ihre Portemonnaies und Handys herauszugeben, dann flüchteten die Täter. Der 17-jährige Räuber konnte bereits ermittelt werden, nach seinen 18 bis 20 Jahre alten Mittätern – mutmaßliche (Süd-)Osteuropäer – fahndet die Polizei noch. Zeugenhinweise an die Polizei, Telefon 040/ 428656789.