Live

Neun Gänge im Alten Land

Am Biohof Ottilie serviert ein Sternekoch Menüs mit Produkten aus dem Garten: Das „Farm to table – Summer Pop Up“ startet am 26. Juli

Bunte Früchte, grüne Wiesen, weite Flusstäler und eine riesige Artenvielfalt – das Alte Land gilt als Naturparadies. Inmitten dieser Idylle – in Mittelnkirchen – liegt der Biohof Ottilie. Hier pflegt Kerstin Hintz seit nunmehr 15 Jahren einen urigen Obstgarten, baut heimische Gemüsesorten an und ist stolz auf ihre Auswahl an Wildkräutern. Seit 2012 bietet sie ihre biologischen Erzeugnisse auch im lauschigen Gastro-Bereich des Hofs an.

Im Hofcafé können Gäste es sich bei Kaffee und tagesfrischen, selbst gebackenen Kuchen gemütlich machen und unter einem Walnussbaum sitzend die ländliche Ruhe genießen. An Sommertagen locken zur Erfrischung selbst gemachte Eissorten – auch zum Mitnehmen für einen Spaziergang auf dem Deich. Ausgiebiges Frühstück, Brunch oder Abendessen servieren Hintz und ihr Team (nach Anmeldung) in familiärem Ambiente im Hof­café. Wer sich einen kleinen Genussmoment mit nach Hause nehmen will, der wird im sorgfältig bestückten Hofladen fündig: Hier gibt es eine Auswahl an saisonalem Obst und Gemüse, frische Eier, Honig vom eigenen Bienenvolk und den innovativen Apfel-Ketchup, der von Kerstin Hintz und ihrem Team entwickelt wurde.

Weg von Massenabfertigung, hin zu individueller Betreuung mit Produkten aus biologischem Anbau – Kerstin Hintz’ Angebot auf dem Biohof Ottilie ist vielfältig und hält für Naturliebhaber und Feinschmecker einiges bereit.

Biolandwirtin und Sternekoch laden zum exklusiven Dinner im Grünen

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt der Sternekoch Jens Rittmeyer in seiner kulinarischen Werkstatt N°4 in Buxtehude, im stylischen Navigare NSBhotel. In seinem dortigen exklusiven Restaurant bietet der Küchenchef „raffinierte und hochdekorierte nordische Küche“. Dabei bevorzugt er möglichst heimisch angebaute Produkte.

Diese Parallelen nutzen Jens Rittmeyer und Kerstin Hintz fortan: Die Sterneküche des Restaurants N°4 wird vom 26. Juli an für neun Abende in das bäuer­liche Ambiente auf den Biohof Ottilie verlagert. Unter dem Thema „Farm to table – Summer Pop Up“ will Rittmeyer in der Küche des Biohofs hochklassige individuelle Menüs mit ­tages- und erntefrischen Zutaten aus dem Garten von Kerstin Hintz zubereiten.

Der „First Hand“-Ansatz steht bei Jens Rittmeyer stets im Vordergrund. Auch für seine innovativen Saucen, für die er bekannt geworden ist, nutzt er hauptsächlich Regionales. Seine Koch-Werkstatt N°4 öffnet an nur vier Tagen der Woche, nur vier Tische können dort besetzt werden: Qualität vor Quantität.

So unterschiedlich die Aufmachung bei Rittmeyer und bei Kerstin Hintz ist, so identisch ist das Kernkonzept der beiden Betriebe. Saisonale Produkte, die keine lange Transportdauer hinter sich haben, sollen den Gästen ansprechend serviert werden. Gleichzeitig soll das Bewusstsein für gesunde, biologische Ernährung und nachhaltigen Konsum geweckt oder noch gestärkt werden.

Lässt es das Wetter zu, kann auch mal ein Spaziergang durch die Apfelgärten des Hofes Teil des Abends werden. Pro Termin tischen Rittmeyer und Co. neun Gerichte auf, die nach Möglichkeit vor den Augen der Gäste vollendet werden. Dazu liefern der renommierte Koch und seine Helfer Erklärungen zur Zubereitung . Angerichtet werden die Speisen im idyllisch grünen Innenhof oder bei Regen in der heimeligen alten Scheune des Bauern­hofes.

Zwar gibt es keine trendige Restaurant-Einrichtung und keine permanente Musikberieselung aus dem Hintergrund, stattdessen aber das Gefühl von echter Naturverbundenheit und authentischer Küche. Zurück zum Ursprung, und das auf ganz moderne Weise, verspricht diese Kombination zweier Betriebsmodelle erfrischende Sommerabende. Maximal je 16 Gäste haben nach Anmeldung die Möglichkeit, am Erlebnis-Gourmet-Abend teilzunehmen. Im Gesamtpreis von 275 Euro sind das Luxus-Menü, Weinbegleitung und ein Glas edler Champagner zum Empfang inbegriffen. Wahlweise gibt es natürlich alkoholfreie Getränke, darunter auch hausgemachte Saftvariationen.

„Farm to table – Summer Pop Up“ 26.7.–11.8., jeweils Do, Fr, Sa, 18.30, Biohof Ottilie (Bus 2050), Ort 19, 21720 Mittelnkirchen, Kosten 275,- pro Person; Anmeldung über das Navigare NSBhotel: T. 041 61/749 00; www.biohof-ottilie.de

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.