Fahndung

Obdachloser brutal attackiert – wer kennt diesen Mann?

Die Polizei sucht mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem möglichen Täter

Die Polizei sucht mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem möglichen Täter

Foto: Polizei Hamburg

Er soll am U-Bahnhof Burgstraße mehrfach auf den schlafenden Mann eingetreten haben. Polizei fahndet nach dem Täter.

Hamburg.  Die Brutalität, mit der der Täter vorging, ist erschreckend: Er sieht einen schlafenden Obdachlosen neben einem Fahrkartenautomaten am U-Bahnhof Burgstraße und tritt völlig unvermittelt mehrfach auf sein wehrloses Opfer ein. Nun fahndet die Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem Täter sowie einem Zeugen.

Der 58 Jahre alte Obdachlose wurde am 10. Januar um 23.27 Uhr attackiert. Der bislang unbekannte Täter, der eine dunkle Jacke trug, trat seinem schlafenden Opfer mehrfach gegen den Kopf und ging dann in Richtung Unterführung davon. Durch die Tritte erlitt der Obdachlose schwere Verletzungen am Kopf und Oberkörper. „Der Täter wurde durch einen unbeteiligten Zeugen begleitet“, sagte Polizeisprecherin Heike Uhde. Auch nach diesem Zeugen, der eine helle Jacke trug, sucht die Polizei.

Täter hat möglicherweise eine auffällig spitze Nase

Die Ermittlungen wurden zwischenzeitlich von der Mordkommission (LKA 41) übernommen. Der Täter hat ein osteuropäisches Erscheinungsbild, ist 1,85 bis 1,90 Meter groß, schlank, hat kurze, dunkle Haare und möglicherweise eine auffällig spitze Nase. Zur Tatzeit trug er eine blaue Jeans, einen blauen Kapuzenpullover und eine dunkle, hüftlange Steppjacke.

Zeugen, die Hinweise zu dem abgebildeten Tatverdächtigen oder seinen Begleiter geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 040/ 4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.