Astronomie

Forscher erspähen gigantische Ansammlung großer Galaxien

Garching/Bonn.  Astronomen von der Yale-Universität in den USA haben im jungen Universum überraschend zwei gigantische Ansammlungen großer Galaxien aufgespürt. Die Sterneninseln sind im Begriff, zu Galaxienhaufen zu verschmelzen. Diese frühen „Megafusionen“ verblüffen die Forscher – sie waren davon ausgegangen, dass solche Ereignisse erst später in der Geschichte des Kosmos stattgefunden haben. Sie hatten mit Radioteleskopen zurück in eine Zeit gespäht, als der Kosmos erst zehn Prozent seines heutigen Alters besaß.