Hamburg

Die Bahn baut – was jetzt auf Sylt-Reisende zukommt

Hamburg.  Die Deutsche Bahn investiert 270 Millionen Euro in die Erneuerung des Schienennetzes und der Bahnhöfe im Norden. Dadurch kommt es zu etlichen Einschränkungen – vor allem für Fahrgäste, die zwischen Hamburg und der Insel Sylt unterwegs sind. Vom 23. März bis zum 1. Mai gibt es zwischen Pinneberg und Neumünster Arbeiten an Gleisen und Weichen. Deshalb fallen IC-Züge zwischen Hamburg und Westerland aus. Außerdem baut die DB zwischen dem 3. und 18. November auf dem Hindenburgdamm zwischen Klanxbüll und Morsum – pro Tag fallen dann 36 Autoreisezüge aus.

Seite 18 Auch in Hamburg wird gebaut