New Mexico

Berauscht durch Gummibären

New Mexico. Manches ist ja nicht das, wonach es aussieht. Man denke nur an Schokoladenkekse. Wie oft war zu lesen, dass nach Verzehr plötzlich eine Kaffeetafel außer Rand und Band geriet, weil in den Keksen Haschisch war. Jetzt, im US-Bundesstaat New Mexico, ging es um Gummibärchen. Eine Schülerin (9) hatte sie von zu Hause mitgebracht und an die Mitschüler verteilt. Die meisten kamen aus dem Kichern nicht mehr heraus, aber manchen wurde schlecht. Nachdem die Schulkrankenschwester die Symptome lindern konnte, kam heraus: Sie waren high von den Bärchen. Die Süßigkeiten waren mit Tetrahydrocannabinol (THC), dem rauschbewirkenden Stoff in Cannabis versehen. Gekauft hatten sie die Eltern, die oft Schmerzen haben. In New Mexico ist der Konsum von Marihuana aus medizinischen Gründen seit 2007 erlaubt. Schwindel gilt als Nebenwirkung.