beschwert

Grace Mugabe stellt sich nach Prügelattacke als Opfer dar

Nach einem Skandal um Grace Mugabes Prügelattacke in Südafrika hat sich Simbabwes Präsidentengattin als Opfer dargestellt. Mugabe habe eine junge Südafrikanerin, die sich mit ihren Söhnen in einem Hotelzimmer aufgehalten habe, nicht angegriffen, hieß es in einem vom simbabwischen Außenministerium verbreiteten Schreiben. Stattdessen sei die junge Frau betrunken mit einem Messer auf die 52-jährige First Lady zugegangen.