Titel

All s für die Stones

Fast 100.000 Menschen haben am Sonnabend größtenteils beglückt den Stadtpark nach dem Rolling-Stones-Konzert verlassen. Auch die Organisation hat gut funktioniert. Das war besonders Christian Wiesmann wichtig. Der 43-Jährige ist Projektleiter des Veranstalters FKP Scorpio und hat dafür gesorgt, dass die Mitarbeiter zur richtigen Zeit das Richtige getan haben.

Wiesmann bezeichnet sich als „gebürtigen Westfalen, aber überzeugten Hamburger“. Seit 20 Jahren arbeitet er als Veranstalter, hat viel Erfahrung gesammelt, denn „erlernen konnte man diesen Beruf damals nicht, aber alles in meinem Leben hat irgendwie mit Musik zu tun“. Zwar sei er kein glühender
Stones-Fan, aber „ich habe viel Respekt vor diesen Legenden“.

Zwei Wochen hat er vor dem Konzert im Stadtpark gearbeitet. Dann konnte er sich mit Frau und Sohn das Konzert ansehen. Einen Wunsch hat ihm die Band erfüllt. Er wollte gern „Gimme Shelter“ hören – sie spielten den Song. Aber während das Konzert für fast alle Zuschauer heute eine schöne Erinnerung ist, bedeutet es für Wiesmann noch Arbeitsalltag. Bis zum Ende der Woche wird jetzt abgebaut.

Seite 13 Lob für Müllentsorgung