Buchholz

Polizei sucht mit Phantombild nach Sexualstraftäter

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei Harburg einen mutmaßlichen Sexualverbrecher aus Buchholz

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei Harburg einen mutmaßlichen Sexualverbrecher aus Buchholz

Foto: Polizei Harburg

Der etwa 40 Jahre alte Mann soll eine Neunjährige bedrängt haben. Gericht genehmigte Öffentlichkeitsfahndung. Auffälliges Logo am Arm.

Buchholz. Die Polizei Harburg sucht einen möglicherweise um die 40 Jahre alten Mann, der im November vergangenen Jahres eine Neunjährige in Buchholz sexuell belästigt haben soll. Das Kind war am 25. November 2016 gegen 13.45 Uhr in Buchholz auf dem Buenser Weg Richtung Hamburger Straße unterwegs, als der Mann vor ihr stehen blieb, seine Hose öffnete und zu masturbieren begann, während er sich auf die Schülerin zubewegte.

Nachdem das Mädchen nach Hause gelaufen war, informierten die Eltern die Polizei. Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zum Täter. Das Amtsgericht Stade hat jetzt einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen, die den mutmaßlichen Täter auf einem Phantombild zeigt.

Der Gesuchte soll um die 40 Jahre alt sein, 1,75 m groß, hat laut Polizei "eine leicht untersetzte Statur, gepflegtes Erscheinungsbild, Typ Nordeuropäer, kurze, braune Haare". Sein dunkelbraunes Jacket soll ein silberfarbenes Logo auf dem linken Oberarm gehabt haben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 04181-2850 beim Zentralen Kriminaldienst zu melden.