Raumfahrt

Drei Besatzungsmitglieder der ISS zur Erde zurückgekehrt

Moskau. Nach vier Monaten im All sind drei Besatzungsmitglieder von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückgekehrt. Die US-Astronautin Kathleen Rubins, der Japaner Takuya Onishi und der Russe Anatoli Iwanischin landeten mit einer Sojus-Kapsel in Kasachstan in Zentralasien, teilte die Flugleitzentrale in Moskau mit. Für Rubins und Onishi war es der erste Einsatz im Kosmos. Iwanischin war bereits auf der Raumstation. Am 19. November sollen eine US-Amerikanerin, ein Russe und ein Franzose zur ISS fliegen.