gestraft

Chris de Burgh wurdeim Internat verprügelt

Sänger Chris de Burgh (68) hat Teile der Jugend im Internat zugebracht – und denkt ungern daran zurück. „Internate waren damals kein schöner Ort zum Leben“, sagte der Ire der „Bild am Sonntag“. De Burgh wohnte als Siebenjähriger in einem irischen Internat, während die Eltern in Nigeria arbeiteten. „Es wurde viel geschlagen und geschimpft. Ich war der kleinste Junge und wurde von Mitschülern häufig verprügelt.“