Fahndung

Polizei sucht Einbrecher vom Bahnhof Ohlstedt

Die Einbrecher fuhren mit einem Taxi zum U-Bahnhof Ohlstedt

Die Einbrecher fuhren mit einem Taxi zum U-Bahnhof Ohlstedt

Foto: Pressebild.de/Bertold Fabricius

Die Männer brachen in ein Einfamilienhaus ein und flüchteten im Taxi zum Bahnhof. Polizei sucht sie mit Überwachungsbildern.

Hamburg. Dass sie sich nach ihrer Tat in einem Taxi zum nächsten Bahnhof fahren ließen, könnte zwei Einbrechern jetzt zum Verhängnis werden. Denn am Bahnhof Ohlstedt sind Kameras installiert, deren Aufnahmen die Polizei jetzt veröffentlicht hat.

Die Männer waren am 30. Juni gegen 11.15 Uhr in eine Wohnhaus am Baggesenstieg in Poppenbüttel eingebrochen. Sie hebelten ein Fenster des Einfamilienhauses auf, stiegen in das Schlafzimmer ein und durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen. Doch sie wurden sie von der Putzfrau ertappt. Daraufhin flüchteten die Männer ohne Beute.

Der Taxifahrer meldete sich bei der Polizei

Eine Sofortfahndung der Polizei blieb erfolglos. Allerdings meldete sich ein Taxifahrer bei den Polizisten, der, wie sich herausstellte, die beiden Täter zum nahegelegenen Bahnhof Ohlstedt gefahren hatte. Die Ermittler ließen daraufhin das Videomaterial aus dem Bahnhof, auf dem die Täter abgebildet sind, sichern.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte nun beim Amtsgericht einen Beschluss zur Veröffentlichung der Fotos. Die Unbekannten haben ein südländisches Erscheinungsbild, sind 20 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Hinweise nimmt Polizei unter der Telefonnummer 040/4286-56789 entgegen.