Umwelt-Tipp

Holzpellets sicher lagern

Foto: Jens Büttner / dpa

Wer auf eine Pelletanlage umstellt, kann den Lagerraum der ehemaligen Ölheizung für das Holzmaterial nutzen. Pellets können direkt in Räumen, aber auch in extra Kästen oder Textilgewebebehältern gelagert werden. In den meisten Bundesländern gelten keine besonderen Vorschriften bis zu einer Lagermenge von 15 Tonnen oder für einen Heizkessel mit bis zu 50 Kilowatt Leistung. Der Verband Privater Bauherren rät allerdings, sich vor dem Umbau beim zuständigen Bauamt über die Regelungen vor Ort zu erkundigen. Der Lagerraum für Pellets darf aus Brandschutzgründen keine Lichtschalter, Steckdosen, Lampen und Verteilerkästen haben. Die Türen zum Lager- sowie zum Heizraum müssen Brandschutzmodelle (Klasse T30) sein.

Weitere Umwelt-Tipps zum Nachlesen: www.abendblatt.de/umwelttipp

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Nachrichten