Umwelt-Tipp

Schimmel in Kaffeemaschine beseitigen

Foto: Picture-Alliance / picture alliance

Wer den Kaffeefilter in der Maschine vergisst, findet nach ein paar Tagen nur noch schimmelige Überreste vor. Deshalb muss der Filter nicht gleich weggeworfen oder gar die Maschine entsorgt werden. Ein Waschgang in der Spülmaschine reicht schon. „Die Plastikeinlage für den Filter sollte mit dem höchsten Waschprogramm in der Spülmaschine gewaschen werden“, rät Daniela Krehl von der Verbraucherzentrale Bayern. Das gilt auch für alle anderen betroffenen Teile der Kaffeemaschine – soweit sie ausbaubar sind. Dabei verwenden Verbraucher besser keine biologischen Spülmittel, weil sie in der Regel keine Percarbonate enthalten. „Die sind aber besonders keimabtötend und eignen sich für solche Härtefälle.“ Wer keine Spülmaschine hat, sollte die Plastikeinlage mit Wasser auskochen. „Anschließend kann man sie noch einmal mit Essig abwischen“, erklärt Krehl.

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Nachrichten