Fahrerflucht nach Verkehrunfall

Am Sonntagabend hat ein betrunkener 29-Jähriger Hamburger in Eppendorf beim Abbiegen mit seinem Mercedes einen entgegenkommenden Opel Astra übersehen und dadurch einen Verkehrsunfall verursacht. Durch den Zusammenprall wurden die 48-jährige Fahrerin und ihre 21-jährige Beifahrerin verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 70-jährige Frau, die mit ihrem PKW Renault Clio eine Vollbremsung einleiten musste, kam ebenfalls leicht verletzt zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Unfall ereignete sich gegen 30:30 Uhr in Höhe Lokstedter Weg. Nach dem Zusammenstoß flüchtete der 29-Jährige zu Fuß, konnte jedoch im Rahmen einer Sofortfahndung in der Straße Im Tale gefasst vorläufig festgenommen werden. Ein Arzt entnahm dem alkoholisierten Mann eine Blutprobe. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Die weiteren Ermittlungen hat der Verkehrsunfalldienst Süd übernommen.