Aufgeweckt und ausgeraubt

Gestern Abend gegen kurz nach acht Uhr sind fünf bislang unbekannte Täter in eine Wohnung im Grashofweg in Curslack eingebrochen und haben zwei hochwertige Uhren sowie 1500 Euro Bargeld erbeutet. Zuerst fesselten sie den 17-jährigen Sohn, der noch wach war und die Einbrecher bemerkt hatte, dann weckten sie den Vater und hielten ihm eine Waffe an die Schläfe. Sie zwangen den 50-jährigen den Tresor zu öffnen und entwendeten das Diebesgut. Zudem stahlen sie noch ein Mobiltelefon und eine Spielkonsole. Bevor sie flüchteten, führten sie den Geschädigten in den Keller, fesselten ihn und verriegelten die Kellertür. Der 17-Jährige konnte seinen Vater befreien und verständigte sogleich die Polizei. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Dann Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.