Müller-Sönksen vorübergehend neuer Chef der Hamburger FDP

Burkhardt Müller-Sönksen ist vorübergehend neuer Chef der Hamburger FDP. "Der Landesvorsitz hat sich am Freitagabend einstimmig und freundschaftlich auf mich geeinigt", sagte der 49-Jährige am Sonnabend. Der Spitzenkandidat der Liberalen für die Bundestagswahl 2009 werde das Amt zunächst bis Anfang kommenden Jahres übernehmen. "Dann wird der gesamte Landesvorstand ohnehin neu gewählt", sagte Müller-Sönksen. Er folgt auf den bisherigen FDP-Vorsitzenden Hinnerk Fock, der am Donnerstag nach seiner Niederlage im Kampf um die Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl zurückgetreten war.