HSV Hamburg gewinnt 38:22 bei Roter Stern Belgrad

Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat in der Champions League auch am dritten Spieltag seine weiße Weste bewahrt. Die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb gewann am Mittwoch beim serbischen Meister Roter Stern Belgrad mit 38:22 (17:12) und behauptete verlustpunktfrei die Tabellenführung in der Vorrundengruppe D. Hans Lindberg (9) erzielte die meisten Tore für den HSV, für Belgrad traf Dragoljub Perovic (5) am häufigsten.