Osmani-Brüder verurteilt: mehrjährige Freiheitsstrafen

Die umstrittenen Geschäftsleute Burim und Bashkim Osmani sind zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Nach einem rund sieben Monate dauernden Prozess um erschlichene Millionenkredite für Immobilien wollen die Richter den 44-jährigen Burim Osmani wegen Betrugs und Anstiftung zur Untreue für fünf Jahre und elf Monate ins Gefängnis schicken. Sein drei Jahre jüngerer Bruder Bashkim wurde wegen Beihilfe zur Untreue zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Ein dritter Angeklagter, ein Geschäftspartner der Osmanis, erhielt eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren. Die Anwälte wollen in Revision gehen.