Zukunftsforscher: "Die Familie ist die neue Glaubensgemeinschaft"

Die Familie ist nach Ansicht von Zukunftsforschern die neue Glaubensgemeinschaft der Deutschen. Die Religion hat dagegen an Bedeutung verloren. "Die Menschen können nicht anders, als im Leben an etwas Unangreifbares zu glauben, um den Halt und Sinn des Lebens nicht zu verlieren", sagte der Hamburger Prof. Horst Opaschowski, Leiter der BAT Stiftung für Zukunftsfragen. "Sie glauben vor allem an die Familie, weil sie ohne das Gefühl der Geborgenheit nicht leben können." Fast drei Viertel der Deutschen (71 Prozent) empfinden die eigene Familie als "die" Glaubensgemeinschaft, während die Zugehörigkeit zur Kirche beinahe in Bedeutungslosigkeit versinkt (10 Prozent).