Tarifverhandlungen für norddeutsche Metaller beginnen in Hamburg

Die Tarifverhandlungen für die 150 000 Beschäftigen in der norddeutschen Metallindustrie beginnen am Montag in Hamburg. Bereits zuvor zeichnete sich ab, dass die Einschätzungen der IG Metall Küste und des Arbeitgeberverbandes Nordmetall vor dieser Tarifrunde besonders weit auseinanderliegen. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und dem nördlichen Niedersachsen acht Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber verweisen dagegen auf rückläufige Auftragseingänge und wollen die Entgelte deutlich geringer anheben.