Westafrikaner schluckt 700 Gramm Kokain

Am Hamburger Flughafen ist heute ein Drogenschmuggler mit 62 verschluckten sogenannten Bodypacks Kokain festgenommen worden. Der 32 Jahre alte Mann mit portugiesischem Ausweis war mit der letzten Maschine aus Lissabon über Amsterdam in Hamburg angekommen, teilte das Zollfahndungsamt mit. Der Westafrikaner fiel auf, weil er nur mit leichtem Handgepäck unterwegs war. Während der Zollkontrolle wurde er nervös und musste sich einem Drogenschnelltest unterziehen. Noch im Krankenhaus wurde gegen den Beschuldigten Haftbefehl erlassen.