Grünes Licht für Bahnverbindung Hamburg - Kopenhagen

Einen Tag vor der geplanten Unterzeichnung des Vertrages mit der Bundesregierung über eine feste Ostsee-Verbindung über den Fehmarnbelt zwischen Rødby und Puttgarden auf der deutschen Insel Fehmarn gab eine breite Parlamentsmehrheit heute sein Einverständnis für Investitionen über sieben Milliarden Kronen (940 Millionen Euro). Mit dem Geld soll die teils nicht elektrifizierte und teils einspurige Bahnstrecke zwischen Ringsted westlich von Kopenhagen und Rødby voll ausgebaut werden. Dieser 120 Kilometer lange Streckenabschnitt gilt auf dänischer Seite als „Nadelöhr“ für den Bahnverkehr von und nach Deutschland.