Zukunft der Besucherplattform auf Fernsehturm ungewiss

Ob der Blick von der Besucherplattform und ein Besuch in dem drehbaren Restaurant des Fernsehturms je wieder möglich sein werden, ist ungewiss. „Die Telekom ist offen für Investoren. Bislang liegen aber keine tragbaren Konzepte vor“, sagte eine Telekom-Sprecherin. Die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm ist Betreiber der Anlage. Sie dient seit 2001 nur noch als Funkstation. Ein gesteigertes Interesse, den Turm wieder öffentlich zugänglich zu machen, gibt es nicht. „Wir forcieren das nicht“, sagte die Sprecherin. Mittlerweile müsste vor allem in Sicherheitsmaßnahmen investiert werden, um den Heinrich-Hertz-Turm wieder zu öffnen.