Kompany nach Rückkehr aus Peking wieder im HSV Training

Defensiv-Allrounder Vincent Kompany vom Hamburger SV hat nach seiner Rückkehr vom olympischen Fußballturnier bereits heute Vormittag wieder mit der Mannschaft trainiert. Am Morgen war der 22-Jährige in Hamburg gelandet. Wie der Verein auf seiner Internetseite vermeldete, steht der belgische Nationalspieler dem Club nun auch zum Bundesliga-Auftakt bei Rekordmeister Bayern München am Freitag zur Verfügung. "Vincent ist erwachsen. Er muss nun zeigen, dass er ein Profi ist", kündigte Trainer Martin Jol an, der den Belgier noch zu einem Gespräch bitten wird. In München wird sich Kompany mit der Reservistenrolle begnügen müssen. Der HSV hatte im Vorfeld von Olympia mit dem belgischen Fußballverband und Kompany eine Vereinbarung getroffen, wonach der Bundesligist den Spieler nach zwei Partien in China zurückbeordern konnte. Wegen der Personalnot machte der Club von dieser Möglichkeit Gebrauch. Doch nachdem Kompany nach seiner Gelb-Roten Karte im ersten Spiel gegen Brasilien in der Partie gegen China pausieren musste, wollte der Abwehrmann auch noch in der letzten Vorrundenpartie gegen Neuseeland am Mittwoch mitwirken.