25 Flüge vom Piloten-Streik betroffen

Durch den Piloten-Streik bei der Lufthansa- Tochter CityLine sind am Hamburger Flughafen erneut mehrere Maschinen am Boden geblieben. „Maximal 25 Flüge sind davon betroffen“, sagte Lufthansa-Sprecher Wolfgang Weber. Am Morgen kam es zu einzelnen Staus an den Schaltern, als Kunden auf andere Flüge oder Ersatzmaschinen umgebucht wurden. Die betroffenen CityLine-Flüge führten überwiegend ins europäische Ausland, einige jedoch auch nach Nürnberg, München und Düsseldorf. Hintergrund des Streiks sind nach Angaben der Pilotenvereinigung Cockpit die festgefahrenen Tarifverhandlungen über die Gehälter für Piloten.